Jahresarbeiten am Schülerrechenzentrum

Jeder Schüler fertigt im Laufe eines Schuljahres im praktischen Teil seines Kurses eine Projektarbeit an. Zu der Jahresarbeit gehört ein Pflichtenheft, eine Dokumentation, das Projekt selbst und die Verteidigung der Arbeit.

 

In den letzten Jahren konnten durch die Bereitschaft von verschiedenen Unternehmen der Wirtschaft die besten Projektarbeiten am SRZ mit einem Sonderpreis ausgezeichnet werden.

Die unten aufgeführten Jahresarbeiten wurden im Schuljahr 2012/13 mit einem SRZ-Preis prämiert.

 

 

 

Umfrage-Tool

Projektname:Erstellen eines Umfrage-Tools
Kurs:Informatik 2
Schüler:Aaron Gruner und Julius Wenzel
Projektposter:Download folgt
Das Umfrage-Tool ist vor allem für Betreiber von Webseiten programmiert. Wenn ein Nutzer auf seiner Seite eine Umfrage durchführen möchte, kann er das mit Hilfe des Umfrage-Tool praktisch und zeitsparend durchführen. Das Umfrage-Tool erstellt das Umfrageformular und verwaltet die Ergebnisse. Es setzt sich aus fünf Komponenten zusammen: Dem Ersteller, dem Umfrage-Frame und dem Auswerter sowie aus einer Nutzerverwaltung und einer Datenbank.

Chat-Programm für 2+ User

Projektname:Chat-Programm für 2+ User
Kurs:Informatik 1
Schüler:Elias Gürlich
Projektposter:Download folgt
Das Ziel meiner Jahresarbeit war die Erstellung eines einfachen Chat-Programms, welches für eine beliebige Anzahl von Nutzern in einem C-Klasse-Netzwerk gleichzeitig verwendbar ist. Wie der Name schon sagt, soll man mit dem Programm in erster Linie chatten können. Eine weitere Funktion sollte sein, dass alle aktiven Benutzer in einer Liste aufgeführt werden. Im Laufe der Entwicklung habe ich weitere Funktionen hinzugefügt. So kann man mit der fertigen Version des Programms seinen Status auf „Online“, „Offline“ und „Abwesend“ setzen.

Conway's Game of Life

Projektname:Conway's Game of Life
Kurs:Informatik 1
Schüler:Julius Mann
Projektposter:Download folgt
Game of Life ist eine Computersimulation, die 1970 von dem englischen Mathematiker John Horton Conway entworfen wurde. Obwohl Game of Life kein Spiel im eigentlichen Sinne ist, gibt es ein „Spielfeld“. Es ist so ähnlich wie ein Schachbrett aufgebaut und besteht ausschließlich aus quadratischen Zellen. Diese können nur zwei Zustände annehmen „tot“ oder „lebendig“. Jede Zelle hat acht Nachbarn. Wenn zwei oder drei von ihnen ebenfalls lebendig sind, bleibt sie in der nächsten Generation am Leben, ansonsten stirbt sie an Einsamkeit oder Überbevölkerung. Ist eine Zelle tot und besitzt sie exakt drei Nachbarn, die am Leben sind, so wird sie in der nächsten Generation wieder bevölkert. Alle Zellen werden gleichzeitig berechnet und anschließend geändert – d. h. der zukünftige Zustand einer Nachbarzelle ist nicht von Bedeutung.

Stoppuhr mit analoger Anzeige

Projektname:Bau einer einfachen Stoppuhr
mit analoger Anzeige
Kurs:Elektronik 2
Schüler:Peter Kappelt
Projektposter:Download folgt
Anfang des Jahres begann ich mit meinem Projekt, einer einfachen Stoppuhr. Es gibt schon viele Stoppuhren im Laden für wenig Geld zu kaufen, der Reiz hierbei liegt jedoch einmal daran, dass man einfach seine eigene Stoppuhr gebaut hat und an der Besonderheit der Sekundenanzeige. Die Sekundenanzeige besteht aus 60 SMD LEDs, die im Kreis angeordnet sind. Alle 15 Sekunden sind die LEDs rot, die 5-Sekunden-Schritte dazwischen sind gelb und alle anderen LEDs sind grün. Das soll dem Nutzer helfen, die Zeit besser lesen zu können. In der Mitte des Kreises ist eine 7-Segment-Anzeige angebracht, die nach jeder Minute (jedem durchgelaufenen LED-Kreis) hochzählt.